Am heutigen Abend kam Paul Winter der Teilnahme an der Juniorenweltmeisterschaft wieder einem Stück näher. Dies wäre auch sein bis dato größter Erfolg in seiner noch jungen Laufbahn. Im Rahmen des Alpencups, im Fußball vergleichbar mit der 3.ten Profiliga, konnte er abermals in die Top Ten springen. Nach Platz 8 und 5 in Seefeld konnte er mit Rang 9 am heutigen Tag im italienischen Predazzo zum dritten Mal in Folge in die Top Ten springen.

You may also like

No Comment

Comments are closed.